Mittsommer in Belgien

hedstroem_toten_maedchenEndlich wieder eine neue Krimiautorin aus Schweden: Ingrid Hedström, früher Korrespondentin einer großen schwedischen Tageszeitung in Brüssel, fällt schon dadurch auf, dass sie die Handlung ihres Erstlings in Belgien ansetzt. Sie überzeugt mit ihren Schilderungen des Milieus, führt interessante Charaktere ein, die wie die Untersuchungsrichterin Martine Poirot auch krimiserientauglich sind, und spinnt ein Netz von Intrigen, das weit über die Kleinstadt Villette, in der eines Nachts drei junge Mädchen ermordet werden, hinausgeht – sowohl räumlich als auch zeitlich. Schließlich weisen die Spuren schon bald auf einen perfiden Serienmörder hin.

Die Übersetzung des nächsten Hedström-Krimis ist schon in Arbeit. Suchtgefahr!

Ingrid Hedström: Die toten Mädchen von Villette. Kriminalroman. Übersetzt von Angelika Gundlach. 402 Seiten, Suhrkamp Verlag, Berlin 2010 EUR 10,30

erstmals erschienen in WeiberDiwan 01/2010

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.